Hiermit können wir oberflächliche Störungen der Hauttextur wie unreine Haut, grobe Poren, kleine Unebenheiten, oberflächliche Alterserscheinungen etc. behandeln.

Ein Peeling lässt sich mechanisch mittels Microdermabrasion oder chemisch mit Fruchtsäuren oder Lipohydroxysäuren durchführen. Häufig werden diese Maßnahmen in ein therapeutisches Konzept eingebunden. Peeling-Verfahren erstrecken sich auf die Behandlung der obersten Hautschicht, der Epidermis. Die Wirkung einer Peeling-Behandlung hält über mehrere Wochen an, sollte also zeitweise wiederholt werden.